IMG_1003.jpeg

 


eine schweine arbeit
       
                   workshop
  theatrale selbstfindung
                 

                  13.10 - 16.10.2022
                   Do, 20-22 Uhr
                  Fr & Sa 10-18 Uhr
                   So 10 - 16 Uhr  
          
                  
            
             


                                   

eine schweine arbeit

 

Der Workshop ist für alle, die Lust haben sich auf spielerische Weise den weniger angenehmen Seiten in sich selbst zu widmen. Eine Reise zur Eigenreflexion, der Selbst- und Fremdwahrnehmung.

 

Von Donnerstagabend bis Sonntag Mittag widmen wir uns Aspekten unseres inneren „Schweinehunds“.

 

Durch eine theatrale Reflexionsarbeit begleitet, arbeiten wir konkret an einer Schweinenelarve (Larve biol. gemeint) und tauchen ein in die individuellen Geschichten, die sich in der gemeinsamen Zeit zeigen.

 

Mit „eurem Schwein“ geht ihr auf eine Reise und hört zu, was es euch erzählt.

Mit diesen Geschichten entwickelt Sarah - Maria Bürgin theatrale Szenerien mit den Beteiligten, die mit den Themen der Einzelnen räsonieren und eine spielerische Überhöhung durch die Szene erfahren.

 

Jede/r Teilnehmer/in hat seine/ihre Arbeitsbox mit einer rohen «Larve» und wird abschliessend sein/ihr oxidiertes Objekt nach Hause nehmen.

Die Arbeit an der Oberfläche „der Larve“ reflektiert durch den chem. Oxidationsprozess (Metallgrund) auf selbstredende Art und visualisiert den persönlichen Prozess.

Im Gespräch mit Cornelia Leuenberger leitet sie dich an, den Arbeitsprozess anzugehen.

Leitung:

Sarah-Maria Bürgin &

Cornelia Leuenberger

Kosten:

460.- Fr inkl. Material Larve

Wo:

je nach Wetterlage

Salon Hegenheim  (draussen)

RooM, Mülhauserstrasse 122 (drinnen)

4056 Basel

Leitung:

Sarah-Maria Bürgin (Regisseurin/Songwriterin, in der Ausbildung zur Dramatherapeutin)

Cornelia Leuenberger

 (Maskenbildnerin/Therapeutin)